Monica könnte mit zwei weiteren Beraterinnen das Beratungsangbot für Schwangere im Konflikt entscheidend erweitern. Aktuell sind zwei äußerst interessante Bewerbungen eingetroffen. Von ihrer persönlichen Einstellung zum Lebensschutz und den bisherigen beruflichen Stationen würden diese zwei Bewerberinnen das Beraterinnen-Team gut ergänzen.

Monica garantiert eine sehr gute Beratung die den Schutz des Lebens niemals aus dem Augen verliert.

Eine solide Ausbildung der Schwangerschaftskonfliktberaterinnen ist der Schlüssel zu guter Beratung und eine Stärke von Monica, die aktiv Leben schützt und zur Attraktivität und Bekanntheit der Beratungsstelle beiträgt. Im Mittelpunkt der Beratung stehen die kompromisslose Wertschätzung und der Respekt gegenüber der schwangeren Frau und ihrem Umfeld. Das Leben des ungeborenen Kindes kann nur mit der Mutter und durch sie geschützt werden.

Um eine gute Beratung durchzuführen ist eine sehr gute individuelle Ausbildung der Beraterinnnen notwendig! Dafür sind allerdings Mittel erforderlich, die aus dem normalen Spendeneingang nicht aufgebracht werden können.

Bisher konnten die notwendigen individuellen Schulungen für die Beraterinnen durch regelmäßige Sonderzuwendungen eines Spenders finanziert werden. Dieses Geld für die Ausbildung steht aber leider nicht mehr zur Verfügung. Monica hat zwar begrenzte Mittel für die Aus- und Weiterbildung – aber bei weitem nicht genug. Die Finanzierungslücke für die Ausbildung beträgt 39.600,- Euro pro Jahr, also 3.300,- Euro pro Monat.

Deswegen bitten wir Sie zu überlegen, ob Sie mit einer Sonderspende dazu beitragen können, die Ausbildung der zwei Bewerberinnen zu sichern. Sollten Sie dazu bereit sein, füllen Sie bitte dieses Formular bis zum 28. Februar 2017 aus.

Wir sind sehr zuversichtlich, mit Gottes Hilfe und der Unterstützung unserer Spender wenigstens einen beträchtlichen Teil des fehlenden Betrages – vielleicht sogar den ganzen Betrag – aus solchen Sonderspenden aufzubringen.

Wenn Sie uns das Formular ausfüllen, werden wir Sie bis Mitte März informieren, ob genügend Absichtserklärungen zusammen gekommen sind und ob mit Hilfe dieser Sonderspenden die Ausbildung tatsächlich stattfinden kann. Sollte das gelingen, würden wir Sie dann erst um die Überweisung Ihrer Spenden bitten.

Gern stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte zur Verfügung, gegebenenfalls auch telefonisch. Sollten Sie Fragen haben und Sie sich mit uns besprechen wollen, vermerken Sie dies bitte in dem entsprechenden Formularfeld.


Formular Zweckgebundene Ausbildungsspende